Alle Inhalte by FC Pfyn 2016

  • Facebook App Icon

September 1, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Biber-Cup 2019

June 4, 2019

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Punkteteilung in Wil

September 1, 2019

Die erste Mannschaft ist nach einer intensiven Trainingswoche am Samstag auswärts gegen Wil angetreten. Trotz 2:0-Pausenführung reichte es den Pfynern nicht zum Sieg. Beide Teams müssen mit einem Punkt vorlieb nehmen.

 

Der FC Pfyn stieg mit nur einer Änderung in der Startaufstellung in die Partie: Dennis Gallo kehrte nach einer leichten Verletzung zurück und ersetzte Simon Peterhans in der Sturmspitze. Von Beginn weg kontrollierte Wil das Spiel und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Pfyn stand defensiv und liess kaum gefährliche Aktionen zu. In der Offensive setzten die Gäste ihrerseits immer wieder Nadelstiche. So gelang Dino Wettach nach einem schnellen Gegenstoss und einer etwas glücklichen Direktabnahme der Führungstreffer für Pfyn. In der Folge lief das Spiel weiter wie bisher, Wil wurde langsam aber sicher unruhig. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff konnte Gérôme Leupin nach einem Eckball gar noch auf 0:2 erhöhen.

 

Die Wende in der zweiten Halbzeit

 

Pfyn kam mit dem Ziel, den Vorsprung so lange wie möglich zu verwalten, zurück auf das Spielfeld. Dieses Vorhaben scheiterte schon nach wenigen Sekunden: Mit dem ersten Angriff nach dem Seitenwechsel verkürzte Wil auf 1:2. Trotz solider Abwehrarbeit musste Pfyn im Verlauf der zweiten Halbzeit den Ausgleich hinnehmen: Wil verwandelte einen wohl korrekt gepfiffenen Elfmeter. Wenige Minuten  vor Schluss bescherte der Wiler Torhüter dem FC Pfyn die erneute Führung: Nach einem Freistoss und missglückter Abwehr beförderte er den Ball zum 2:3 ins eigene Tor. Mit dem Schlusspfiff gaben die Pfyner die schon sicher geglaubten Punkte aber noch einmal aus der Hand. Mit dem allerletzten Wiler Angriff kam es im Strafraum zum Kontakt zwischen Verteidiger und Stürmer, der Wiler Angreifer nutzte die Situation aus und der Schiedsrichter zeigte zum zweiten Mal an diesem Abend auf den Punkt. Wil verwandelte den Penalty erneut souverän. Danach war die Partie zu Ende: Das 3:3 erfreute wohl keine der beiden Mannschaften, war schlussendlich aber ein gerechtes Resultat.

Share on Facebook
Please reload

Please reload

Archiv