top of page
  • Jan Keller

Senioren: Serie mit deutlichem Resultat ausgebaut

FC Clacio Kreuzlingen - FC Pfyn 20.09.2023



Nach zwei Siegen in Folge reisten die Pfyner Senioren mit einer grossen Portion Selbstvertrauen in Richtung Landesgrenze. Auf Nachfrage des FC Calcio Kreuzlingen wurde das Spiel auf den Mittwochabend vorgezogen, da am Freitag das Spielermaterial bei den Gastgebern zu knapp gewesen wäre. So hoffte eine prall gefüllte Kreuzlinger Ersatzbank auf mögliche Einsatzzeit, während die Gäste zumindest in der Anfangsphase sowohl auf den Stammtorhüter wie auch auf seinen Ersatz verzichten mussten. Interimscoach Stalder nominierte Müller für diese Aufgabe, welcher auch in der Vergangenheit schon erfolgreich eingesprungen war. Trotzdem stand eine erfahrene Pfyner Truppe, gespickt mit einigen Perlen auf der Ersatzbank, auf dem Platz.


Nach dem Anpfiff zeigte das Heimteam sogleich, wieso die Reise auf den Fussballplatz Döbele beim Gegner meist ein unangenehmes Gefühl auslöst: Hart geführte Zweikämpfe, theatralische Einlagen und Fussballkommentar in Echtzeit. So dauerte es nur sieben Minuten bis sich D. Wettach in einem Zweikampf ein Veilchen einhandelte und dafür auch noch mit einem Freistoss an der Strafraumgrenze der Pfyner bestraft wurde. Unverständlich für D. Wettach, hat eine Hand im Gesicht des Gegenspielers nichts zu suchen; die Szene für den Schiedsrichter wohl schwierig zu sehen. Der folgende Freistoss wurde von Müller mühelos geklärt. In der Folge versuchten die Gäste kontrolliert und mit Ballstafetten über mehrere Stationen sich in die gefährliche Zone von Kreuzlingen zu spielen. Ein doppelter (!!) Doppelpass, zuerst Bisig mit Lessnau, dann Bisig mit S. Gerber ermöglichte Bisig eine gute Schussmöglichkeit, die aber knapp am linken Torpfosten vorbeistrich. Das Heimteam liess sich dadurch aber vorerst nicht verunsichern und suchte immer wieder ihre Nummer 10 in Szene zu setzen. Die hohen Bälle wurden aber gekonnt von der Pfyner Hintermannschaft weggeräumt und kam dann doch mal einer durch, war spätestens an der Mauer Strupler/R. Gerber Endstation. In der 20. Minute setzten sich dann die Pfyner vor dem gegnerischen Strafraum fest. Eine Hereingabe wurde von D. Wettach durchgelassen, welche von Bisig mit einem äusserst scharfen Schuss aufs Tor gebracht wurde. Das Geschoss konnte vom Torwart nur unzureichend geklärt werden, worauf der heranstürmende Lessnau den Ball sicher im Tor unterbrachte. Spätestens jetzt war Dampf im Spiel. Abschlüsse und Abschlussversuche gab es in den folgenden Minuten auf beiden Seiten und auch die Taktzahl der Zweikämpfe erhöhte sich zunehmend. Kurz vor der Pause kamen die Pfyner zu einem Eckball, welcher von Schelling auf den weiten Pfosten getreten wurde. Bisig brachte den Ball per Kopf zur Mitte wo Muggli goldrichtig stand und den Ball (ausnahmsweise) per Fuss im Tor unterbrachte. Die 0:2 Führung zur Pause war dem Spielverlauf entsprechend verdient.


In der Pause wurden einige Wechsel vollzogen. Der mittlerweile eingetroffene Vidale ersetzte Müller im Tor, Sami machte Platz für Häni und Rollo durfte anstelle von S. Gerber die Kreuzlinger schwindlig spielen. Die Pfyner nahmen das Spieldiktat gleich wieder in die Hand und R. Wettach hätte mit seinem gefährlichen Schuss bereits kurz nach der Pause für die Vorentscheidung sorgen können. Das Heimteam war bemüht, den Anschlusstreffer zu erzielen und spielte sich mehrmals vors Pfyner Tor. Zu Recht wurde allerdings ein Tor wegen Handspiels aberkannt. Die restlichen Versuche machte Vidale zunichte. Die offensivere Ausrichtung von Calcio ermöglichte den Pfynern Konterchancen. In der 54. Minute lancierte Schelling Rollo über rechts, welcher den Ball zur Mitte brachte. Bisig verwertete souverän zum 0:3. Auch die folgenden Aktionen liefen mehrheitlich über die rechte Pfyner Angriffsseite und so war es wiederum Bisig, der den Ball am Strafraum aufgelegt bekam und in der 66. Minute zum 0:4 traf. Die Partie schien gelaufen und die Gäste schalteten in den Verwaltungsmodus. Zu früh wie sich zeigte. Mit einem Doppelschlag (66. Minute schöner Schlenzer von links und ein Kopfballtor nach einem bereits geklärt geglaubten Ball in der 68. Minute) verkürzten die Hausherren nochmals auf 2:4. Die Pfyner hatten allerdings postwendend eine Antwort bereit: Bisig lancierte Rollo, welcher auf direktem Weg das Tor suchte und ins lange Eck abschliessen konnte. Nach einer Ballstafette durch das Mittelfeld kam Häni zu einem wuchtigen Abschluss. Schlussendlich setzte Bisig, nach einem Fehler in der Kreuzlinger Hintermannschaft, mit einem Schuss ins leere Tor den Schlusspunkt zum 2:6.


Mit Ausnahme einer kurzen Phase in der zweiten Halbzeit hatten die Pfyner die Partie im Griff, liessen sich durch die Spielweise des Gegners nicht aus der Ruhe bringen und erarbeiteten sich ein deutliches Chancenplus. Schlussendlich ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg für die Pfyner Senioren. Freitag nächster Woche ist der FC Münsterlingen zu Gast auf der Oberen Wide um die Pfyner herauszufordern.


21.09.2023 / Roman Gerber


66 Ansichten

Comments


logo_web_q.png
bottom of page