top of page
  • Jan Keller

Senioren: gebrauchter Tag zum Vorrundenende

Bericht Meisterschaftsspiel FC Pfyn - FC Wattwil / Bütschwil, 23.05.2023



Die Strapazen in der Meisterrunde zeigten sich beim Blick in die Kabine. Die Absenzenliste aufgrund von diversen Verletzungen war erneut länger als diejenige der Anwesenden. Zum Glück durften wir erneut auf Unterstützung von beiden Aktivmannschaften zählen, sodass das Kader mit 15 gesunden Spielern aufwarten konnte.


Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr vorsichtig. Die Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und liessen keine Chancen zu. Die Pfyner mussten sich erst etwas finden, während die Gäste vor allem mit dem Kunstrasen etwas Mühe bekundeten. Nach einer Viertelstunde fanden die Platzherren besser ins Spiel. Lessnau lancierte Rollo, welcher knapp am Ball vorbeisegelte. Nur zwei Zeigerumdrehungen später war die gleiche Kombo für den Führungstreffer verantwortlich; Rollo traf nach schönem Pass per Kopf.


Wer nun glaubte, dass sich der Gegner geschockt zeigte, war auf dem Holzweg. Die Toggenburger spielten ruhig weiter und wurden immer dominanter. Während Pfyn das hohe Anfangstempo nicht durchziehen konnte, wuchs der Druck der Gäste stetig. Folgerichtig wurden die Gastgeber zu Fehlern gezwungen, und nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr fiel der Ausgleich in der 25. Minute. Jetzt war es an den Pfynern zu reagieren, doch zeigte dieser Treffer durchaus Wirkung. Die Wattwiler konnten sich kurz vor der Pause noch mehrere gute Chancen erspielen, doch vergab diese allesamt. So ging es mit einem Remis in die Halbzeitpause.


Nach dem Seitenwechsel konnten die Pfyner kurzzeitig das Geschehen wieder ausgeglichen gestalten. Irgendwie schien aber der Wurm drin zu sein, immer wieder zeigten sich Konzentrationsmängel und schlichen sich unnötige Fehler ein. So konnte in der 46. Minute ein Wattwiler aus 18m frei zum Abschluss kommen und liess sich nicht zweimal bitten. Die Gäste, jetzt beflügelt, spielten weiter schnelle vertikale Bälle, welche die Pfyner zusehends vor Probleme stellten. Keeper Goncalves konnte noch einige Chancen vereiteln, aber das Spiel kippte zunehmend auf die Seite der Wattwiler. Was die Gastgeber auch probierten, stets schien der Gegner die passende Antwort parat zu haben. In der 74. Minute fiel die Entscheidung durch einen direkt verwandelten Freistoss. Das 1:4 kurz vor Schluss war dann nur noch der Zuckerguss auf den Grabstein.


Die Pfyner hatten zum Ende der Meisterrunde wirklich einen gebrauchten Tag erwischt. Es war eines jener Spiele, welche hohes Frustpotential auf allen Ebenen hatte. Erneut lag es nicht am Einsatz oder Willen, dass auch dieses Spiel verloren ging. Glücklicherweise ist aber der Zusammenhalt im Team stark genug, auch mit so einem Resultat vernünftig umzugehen.


Als nächstes stehen die Playoffs auf dem Programm. Getreu dem Motto «Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie!» werden wir auch im nächsten Spiel mit vollem Engagement am Start sein.



26.5.2023 – Guido Merk


101 Ansichten

Comments


logo_web_q.png
bottom of page