top of page
  • Jan Keller

Senioren: 4. Sieg in Folge…

FC Pfyn - FC Münsterlingen 29.09.2023



Nachdem die Pfyner Senioren zwei Mal hintereinander erfolgreich auswärts angetreten waren, stand mit dem Spiel gegen den FC Münsterlingen endlich wieder ein Spiel auf heimischem Terrain an. Interimscoach Stalder konnte wiederum auf Verstärkung aus der zweiten Mannschaft zählen (herzlichen Dank!) und stellte das Team in einem 4-1-4-1 auf. Stalder hob hervor, dass Münsterlingen ebenfalls häufig mit dem gleichen System agiert und daher Angriffe über die Seiten angestrebt werden sollen. Spezielles Augenmerk legte er darauf, die Innenverteidigung auf den Gegner einzustimmen. Der linke Fuss von Goran Sovric müsse unbedingt gut gedeckt werden, ansonsten herrscht allerhöchste Gefahrenstufe. Soweit sollte es allerdings nicht kommen, Sovric fehlte den Gästen verletzt.


Das Spiel startete gemächlich. Beide Teams versuchten, mit gepflegtem Aufbauspiel Sicherheit in den Ballstafetten zu finden. Wie von Stalder vorausgesehen, war das Zentrum sehr eng besetzt und ein Durchkommen relativ schwierig. Beiderseits wurde daher versucht, die Angriffsbemühungen auf die Seiten auszurichten und dementsprechend waren die Aussenspieler sowohl mit Offensiv- als auch Defensivarbeit gut ausgelastet. Bisig und R. Wettach versuchten mit Seitenwechseln Lessnau und Schelling in Szene zu setzen. Einige Male gelang dies gut, jedoch war jeweils entweder an der Gästeabwehr Endstation oder das Timing des letzten Passes nicht optimal und S. Gerber dadurch im Offside. Auch ohne Linienrichter schien der Schiedsrichter über Adleraugen zu verfügen und fällte einige knappe Offsideentscheidungen zu Ungunsten des Heimteams. Irgendwann (vielen Dank an die Bank für die ausführlichen Notizen zur ersten Halbzeit) wurde es Bisig allerdings zu bunt. Er schnappte sich das Leder im linken Mittelfeld, zog zur Mitte und hielt aus 20 Metern einfach mal drauf. Sein strammer Schuss fand via Lattenunterkante und Münsterlinger Torhüter den Weg ins Tor. Das Spiel wogte in der ersten Halbzeit hin und her. Ein gut getretener Freistoss von Münsterlingen wurde von Goncalves entschärft. Zudem konnten die Gäste mit schnellem Umschaltspiel durchaus überzeugen. Eine Topchance erspielten sie sich gegen Ende der ersten Halbzeit, als sie alleine vor Torhüter Goncalves auftauchten. Schlussendlich wurde der Angriff aber mit zu wenig Konsequenz zu Ende gespielt und so resultierte eine knappe 1:0 Führung für die Pfyner nach 40 Minuten.


Zur Pause wurden zwei Wechsel getätigt: Carniel ersetzte R. Wettach, Routinier Nyffenegger kam für Schelling ins Spiel. Die zweite Halbzeit war kaum angepfiffen, da wurde Carniel 25 Meter vor dem Tor regelwidrig vom Ball getrennt. Bisig legte sich den Ball zurecht und wagte trotz der beachtlichen Distanz und einer Viermannmauer den Direktschuss. Äusserst platziert zirkelte er den Ball and den linken Innenpfosten, von wo der Ball den Weg ins Netz fand. Unhaltbar für den Torhüter und somit das frühe 2:0 für die Pfyner. Sollte dies schon die Vorentscheidung sein? Mitnichten. Münsterlingen lancierte nun ebenfalls vermehrt Angriffe über die Aussenbahn. Vor allem die rechte Angriffseite mit dem sprintstarken Flügel wurde immer wieder gesucht, jedoch von R. Gerber ein ums andere Mal abgelaufen. Dem Heimteam gelang es zudem immer wieder, sich aus der Gefahrenzone zu befreien und vor dem Gästetor gefährlich zu werden. Nach einem Fehler in der Münsterlinger Abwehr landete ein weiteres Geschoss von Bisig nur knapp neben dem Tor. In der 52. Minute kam Münsterlingen zu einem Eckball, welcher wie die bisherigen auf den langen Pfosten getreten wurde. Die Gäste spedierten den Ball mit dem Kopf in die Mitte, wo ihr Angreifer goldrichtig stand und den herrenlosen Ball im Tor unterbringen konnte. Der Anschlusstreffer schien den Gästen nochmals Luft zu geben. Vehement drückten sie auf den Ausgleichstreffer. Die Pfyner überstanden diese Druckphase allerdings relativ gefahrlos und wollten ihrerseits die Entscheidung in diesem Spiel herbeiführen. In der 66. Minute missglückte ein Ausflug des Gästetorwarts, der Abschluss von Lessnau fand den Weg allerdings nicht ins Tor. Kurz darauf stand wiederum der Torhüter im Mittelpunkt. S. Gerber erkämpfte sich einen langen Ball und wurde vom Torhüter, welcher ein regelwidriges Verhalten von S. Gerber beobachtet haben wollte, gestoppt. Der Schiedsrichter war anderer Meinung und zückte für die Reklamationen die gelbe Karte. Die Pfyner hatten nun aber mehr vom Spiel. In der 69. Minute lancierte S. Gerber Lessnau mit einem mustergültigen Pass in die Tiefe. Lessnau zog allein aufs Tor und verwandelte eiskalt zum 3:1. In der 74. Minute tauchte S. Gerber dann in ähnlich aussichtsreicher Position vor dem Gästetor auf. Sein Abschluss wurde am Strafraum geblockt, wo sich Carniel den Ball eroberte und zum 4:1 einnetzen konnte. Dies war zugleich seine letzte Aktion im Spiel. Er wurde kurz darauf durch Merk ersetzt. Das Spiel war entschieden, die 79. Minute brachte aber nochmals Aufregung. Nach einem harmlosen Tackling von R. Gerber zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Der Münsterlinger Schütze verwandelte sicher, doch der Schiedsrichter griff auch hier ein. Trotz Vorwarnung hatte sich ein Münsterlinger Spieler vor der Ballberührung des Schützen in den Strafraum begeben. Indirekter Freistoss für die Pfyner und weiterhin 4:1. Auch wenn noch vier Minuten Nachspielzeit folgten, blieb es bei diesem Resultat.


Dank vier Siegen in Folge, wenigen Strafpunkten und dem Sieg von Frauenfeld in Tägerwilen haben sich die Pfyner auf den zweiten Tabellenplatz vorkämpfen können. Die Ausgangslage für die letzte Runde ist äusserst spannend, befinden sich der FC Tägerwilen und der FC Weinfelden-Bürglen punktgleich mit Pfyn in Lauerstellung für die Qualifikation für die Meisterrunde.




Tägerwilen duelliert sich mit AS Calcio Kreuzlingen, Weinfelden-Bürglen misst sich mit KS Sulgen-Berg und Pfyn empfängt Tobel-Affeltrangen zum Abschluss der Herbstrunde auf heimischem Terrain. Es bleibt spannend…


02.10.2023 / Roman Gerber


63 Ansichten

Comentários


logo_web_q.png
bottom of page