Suche
  • karinpintori

Lange gut gewehrt und dennoch verloren


Für einige Spieler war es das letzte Heimspiel als D-Junioren. Man nahm sich deshalb vor, eine nochmals bestmögliche Leistung, gegen den Leader aus Tägerwilen, zu zeigen.

Lange konnten die Pfyner dem Druck der Tägerwiler standhalten, aber die Tägerwiler waren schneller am Ball und man merkte, dass sie die Tabellenführung nicht mehr abgeben wollten. Die 0:1-Führung der Tägerwiler gegen Ende des ersten Drittels kam dann auch nicht überraschend.


Im zweiten Drittel konnten die Pfyner sich einige Chancen herausspielen, dennoch gelang ihnen kein Treffer. Leider kassierte man kurz vor Ende des zweiten Drittels sogar noch das 0:2.

Auch im letzten Drittel hatten die Pfyner lange Zeit überraschend gut mitgehalten aber auf Dauer setzten sich die Klasse und die einstudierte Spielanlage der Gäste aus Tägerwilen durch, die Pfyner hielten der gegnerischen Offensive in den entscheidenden Momenten nicht stand und schon bald hiess es 0:3 und gar ein paar Minuten später 0:4. Die Pfyner hätten sich nun einfach aufgeben können, aber sie wehrten sich weiter nach Kräften gegen die zahlreichen Angriffe bis in die 73. Minute, erst dann trafen die Tägerwiler erneut zum Schlussstand 0:5.



Der Favorit gewann verdient, aber nicht so überlegen, wie es das Ergebnis verhiess. Am Ende gab es von den zahlreichen Zuschauern auf «der Tribüne» viel anerkennenden Applaus.


Ein krönender Abschluss einer gut gespielten Saison wäre jetzt noch ein Sieg am nächsten Samstag in Bronschhofen, für welchen wir alle die Daumen drücken!


137 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen