Suche
  • stefanmarolf

Die Pfyner Juniorinnen und Junioren starten erfolgreich in die Meisterschaft

Am Samstag und Sonntag haben die Pfyner Nachwuchsteams die ersten Meisterschaftsspiele ausgetragen. Mit drei Siegen aus fünf Spielen und einem Turniersieg ist der Start geglückt.


Die Jüngsten durfen zuerst ran: Am Samstagmorgen starteten die E-Junior*innen – ein Team in Pfyn und eines in Münsterlingen – in die Meisterschaft. In Pfyn gaben Dino Wettach und Nico Marthaler ihr erfolgreiches Debut an der Seitenlinie: Sie coachten ihre Jungs zu drei Siegen und einem Remis und somit zum souveränen Turniersieg.

In Münsterlingen war Guido Merks Team nicht ganz so erfolgreich. Zwei Niederlagen, ein Sieg und ein Unentschieden waren das Resultat.

Am Samstagmittag schliesslich eröffneten die Da-Junior*innen den Meisterschaftsbetrieb auf der Oberen Wiide mit einem Derby gegen Steckborn. Das Team unseres Ex-Präsidenten Michael Nyffenegger setzte sich nach 0:1-Rückstand diskussionslos mit 7:1 durch.


Ungeschlagene C-Junioren

Die Cb-Junioren mussten zum Meisterschaftsauftakt auswärts in Münsterlingen ran. Auf dem Sportplatz Hafenfeld drehten die Pfyner das Spiel nach der Pause, holten einen Zweitorerückstand auf und gewannen die Partie mit 4:3. Ebenfalls am Samstag haben die Ca-Junioren ihre Saison eröffnet. Zuhause auf der Oberen Wiide schlugen sie den SC Brühl mit 3:1.


Erster Charaktertest für die B-Junioren

Für das einzige Pfyner Unentschieden an diesem Auftaktwochenende waren die B-Junioren besorgt. Nach einer Stunde sah es für Pfyn auswärts in Gossau düster aus: Das Team des neuen Trainertrios bestehend aus Gérôme Leupin, Marco Stutz und Luca Carniel lag mit zwei Toren in Rückstand. Dann kam die Wende. «Unsere Junioren haben eine spektakuläre Aufholjagd hingelegt und mit einer phänomenalen Teamleistung ein 3:3 herausgeholt», bilanziert Marco Stutz.

Hier gibt's das Telegramm der turbulenten Partie.

Weniger erfolgreich waren die A-Junioren. Sie verloren am Sonntag ihre Partie zuhause gegen Aadorf mit 2:4. Mit drei Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage ist der Start für die Pfyner Jugendabteilung damit aber mehr als geglückt.


Alle Aufstellungen, Torschützen und Resultate sowie die nächsten Spiele sind hier zu finden.


Die Vorbereitung zahlt sich aus

Das gute Abschneiden der Pfyner Mannschaften ist kein Zufall. Unsere Trainerinnen und Trainer haben sich in der ungewöhnlich langen Saisonvorbereitung etwas einfallen lassen. Mit unzähligen Trainings und Testspielen haben sie ihre Teams fitgemacht und haben dabei Kreativität bewiesen.


Gianni Taveira und Anastasio Conte, die Coaches unserer Db-Junior*innen, sind das beste Beispiel dafür. Im Rahmen einer Vorbereitungspartie vor zwei Wochen auswärts in Romanshorn haben sie die Gelegenheit genutzt, um ihrem Team die Vorzüge der Hafenstadt näherzubringen. Noch vor dem Spiel machte die ganze Mannschaft – mit von der Partie waren auch einige E-Junioren und ihr Trainer Guido Merk – einen Spaziergang am See.

Auch wenn das Team nicht in Bestbesetzung antrat, war auch das Spiel an sich ein Erfolg. Pfyn gewann mit 4:3 und Guido Merk erklärte den Erfolg so: «Unser Team machte die Defizire in der Körpergrösse durch spielerische Überlegenheit mehr als wett.»


Für den Einsatz aller unserer Trainerinnen und Trainer in den schwierigen letzten Monaten bedankt sich der FC Pfyn herzlich!



201 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen