Suche
  • Jan Keller

Senioren: Charaktertest zu Saisonbeginn

Aktualisiert: 31. Aug.

Bericht Meisterschaftsspiel Senioren FC Wängi - FC Pfyn, 26.08.2022



Aufgrund zahlreicher kurz-und langfristiger Absenzen stand der Saisonauftakt unter schlechten Vorzeichen. Die 1:5 Niederlage im Cup, der Bibercup sowie eine Magen/Darmgrippe forderten ihren Tribut, und so fand sich Trainer Höppner fast alleine auf der Ersatzbank. Die Pfyner mussten sich also schon im ersten Spiel aus ihrer Komfortzone begeben, so sie denn etwas Zählbares aus Wängi mitnehmen wollten.


Schon in den Startminuten wurden die unterschiedlichen Spielanlagen offensichtlich. Unser Team stand tief und lauerte auf Konter, während das Heimteam das Spiel zu gestalten versuchte. S. Gerber konnte einen Querpass in der Wängener Verteidigung abfangen und Bisig lancieren. Dieser hatte in der 5. Minute keine Mühe, den Führungstreffer zu erzielen. Die Platzherren zeigten sich ob dieser frühen Führung durchaus geschockt, und Pfyn kam immer besser ins Spiel. Stalder sah seinen Abschluss nach zehn Minuten vom gegnerischen Torhüter pariert. Mitte der ersten Spielhälfte führte eine tolle Kombination zum 0:2 durch Ott. Im direkten Gegenzug nach dem Anspiel erzielte Wängi jedoch den Anschlusstreffer, eingeladen durch mehrere Unkonzentriertheiten in der Defensivarbeit. Das Spiel war jetzt sehr offen, und wiederum nur zwei Minuten später traf S. Gerber per herrlichem Schlenzer in den Winkel zum 1:3. Beide Teams konnten sich weitere Chancen erarbeiten, doch blieb es bis zur Pause bei diesem Resultat.


Nach der Pause änderte sich das Bild. Wängi brachte Kräfte von der Bank und erarbeitete sich so allmählich ein Übergewicht im Mittelfeld. Pfyn konnte sich immer seltener spielerisch befreien und sauber aufbauen. Die weiten Bälle kamen oftmals postwendend zurück. Trotzdem hielt die Defensive um Strupler, Müller, Merk und R. Gerber dem Druck stand, und auch Keeper Gonzalves erwischte einen Sahnetag. Bisig war in dieser Phase der Ruhepol unserer Mannschaft, der ab und zu einen Ball auch länger halten und so für Entlastung sorgen konnte. Zehn Minuten vor Schluss verwertete Rollo einen der selten gewordenen Konter zum 1:4. Die Pfyner warfen noch einmal alles in die Waagschale, um diesen Vorsprung über die Zeit zu retten. Mit der Kraft schwand jedoch auch die Konzentration, und so konnte der FC Wängi noch einmal bis auf 3:4 herankommen. Zu mehr reichte es aber, auch und vor allem aufgrund des bravourösen Einsatzes sämtlicher Pfyner, nicht mehr.


So konnte der erste Saisonsieg verbucht werden. Einmal mehr zeigten die Senioren des FC Pfyn Einsatz, Kampfgeist und Solidarität – diese Tugenden werden wir auch bei den nächsten Spielen sehr gut gebrauchen können.


29.08.2022 – Guido Merk


137 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen