Suche
  • fcpfyn

Pfyn verliert das Derby gegen Frauenfeld

Am Samstag trat die erste Pfyner Mannschaft auswärts zum Spitzenspiel gegen Frauenfeld an. Gegen einen jungen Derbygegner zog Pfyn den Kürzeren.

Das Derby auf der Kleinen Allmend lockte viele Zuschauer an. Die Gäste aus Pfyn durften genauso wie das Heimteam auf zahlreiche Unterstützung zählen. Trotzdem begann das Spiel für Pfyn wenig verheissungsvoll.

Mit dieser Aufstellung startete Pfyn ins vierte Hinrundenspiel der Saison 2020/21.

In der 19. Minute rempelte Torhüter Joël Leemann einen Frauenfelder Stürmer im Strafraum um. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter und zeigte dem Pfyner Schlussmann die gelbe Karte. Der Frauenfelder Djenis Mazlami nahm die Einladung an und brachte sein Team vom Punkt mit 1:0 in Führung.

Pfyn konnte sich kaum Chancen erspielen und kam gegen die Frauenfelder oft den entscheidenden Schritt zu spät. Unmittelbar vor der Pause gelang dem Heimteam dann der zweite Treffer: David Ivankovic erzielte das 2:0

Keine Tore im zweiten Umgang

Nach der Pause gab es viele Wechsel, aber kaum gefährliche Szenen. Das Spiel blieb weitgehend ereignislos, auch wenn die beiden Trainer einige Nettigkeiten austauschten. Erst in der 82. Minute kam es zum letzten Aufreger der Partie.

Der Pfyner Remo Schneider, eine Viertelstunde zuvor Samuel Aebli eingewechselt, holte seinen Gegner mit einer harten Grätsche von den Beinen und sah die rote Karte. Damit wird Schneider die nächsten zwei Spiele am 29. September gegen Eschlikon und am 2. Oktober gegen Littenheid gesperrt verpassen.

Das Resultat von 2:0 hatte bis zum Abpfiff bestand und verhalf Frauenfeld zu einem komfortablen Vorsprung an der Tabellenspitze. Pfyn liegt im Moment auf Platz drei und hat am Samstag in einer Woche die Chance, es gegen Eschlikon wieder besser zu machen.

Direkt nach dem Spiel: Rui Ganhao bespricht die Niederlage mit der ganzen Mannschaft.

93 Ansichten

Alle Inhalte by FC Pfyn 2016

  • Facebook App Icon