Alle Inhalte by FC Pfyn 2016

  • Facebook App Icon

September 1, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Biber-Cup 2019

June 4, 2019

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Matchbericht 1. Mannschaft

October 16, 2018

Achtes Meisterschaftsspiel – Samstag, 13.10.2018

 

FC Pfyn 1 – FC Littenheid 1 5:0 (0:0)

 

Vergangenen Samstag stand auf der Oberen Wiide bereits das letzte Heimspiel der Hinrunde an: Der FC Pfyn empfing die erste Mannschaft des FC Littenheid. Erneut konnten die Teams von optimalem Fussballwetter profitieren.Die Pfyner starteten mit der gleichen Elf in das Spiel wie bereits gegen Eschlikon, konnten jedoch nicht sofort an die gute Leistung jener Partie anknüpfen.

 

Die Spieler schienen vor allem zu Beginn des Spiels nicht ganz auf der Höhe, man verlor zu viele Zweikämpfe und konnte sich in den ersten 45 Minuten kaum nennenswerte Torchancen erspielen. Da auch die Gäste aus Littenheid nicht viel zu bieten hatten, endete die erste Halbzeit torlos.Nach überzeugenden Ansprachen von Trainer und Captain kamen die Pfyner verbessert aus der Kabine. Je länger aber das Resultat bestand hatte, desto unruhiger wurde die Mannschaft.

Die Erlösung folgte in der 58. Minute: Manuel Thoma konnte einen Freistoss aus ziemlich grosser Distanz via Pfosten im Tor unterbringen und seine Equipe in Führung schiessen. Damit war der Bann gebrochen. Nach zwei Wechseln fiel in der 64. Minute das 2:0; Gérôme Leupin behielt allein vor dem Littenheider Schlussmann die Nerven. Eine weitere knappe Viertelstunde später war es der zuvor eingewechselte Samuel Aebli, der nach einer Flanke von der rechten Seitenlinie den Ball plötzlich im Netz zappeln sah. Ob Absicht oder nicht, ein Traumtor war es allemal und sein erstes für das Pfyner Fanionteam noch dazu. In der 84. Minute konnte Leon Hajsok einen Freistoss aus aussichtsreicher Position treten, liess sich diese Chance nicht nehmen und erhöhte auf 4:0. Weiteren Schwung in das Pfyner Offensivspiel brachte auch die Einwechslung des eigentlichen Assistenztrainers Francesco Lotano, der sofort mit guten Aktionen, darunter einem Lattenschuss, auffiel. Er war es auch, der nach einer wunderschönen Kombination für Gérôme Leupin auflegte und somit das Tor zum 5:0-Endstand ermöglichte.

 

Die Pfyner konnten nach einer starken zweiten Halbzeit weitere drei Punkte einfahren und bleiben damit zu Hause weiterhin verlustpunktlos. Weil im Spitzenspiel zwischen Dussnang und Wängi der bisherige Spitzenreiter Punkte liegen liess, grüssen die Pfyner nun wieder von der Tabellenspitze.

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Please reload

Archiv