Alle Inhalte by FC Pfyn 2016

  • Facebook App Icon

September 1, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Biber-Cup 2019

June 4, 2019

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Matchbericht 1. Mannschaft

October 2, 2018

Sechstes Meisterschaftsspiel – Samstag, 29.09.2018

 

FC Pfyn 1 – FC Steckborn 1                      2:1 (2:0)

 

Der sechste Spieltag der laufenden Hinrunde war für die Pfyner gleichbedeutend mit dem zweiten Heimderby der Kampagne. Auf der oberen Wiide empfing man am Samstagabend um 18:00 bei perfektem Fussballwetter die erste Mannschaft des FC Steckborn.

Das Team und insbesondere der Trainerstaff hatten unter der Woche die Niederlage gegen Wängi aufgearbeitet und analysiert und versuchten nun, die Erkenntnisse in die Partie gegen Steckborn einfliessen zu lassen. Rui Ganhao liess seine Spieler von Spielbeginn weg höher angreifen. Damit sollte ein zu grosser Druck auf die eigene Hintermannschaft vermieden werden. Auch spielerisch waren gegen Steckborn mehr gelungene Aktionen zu beobachten. Die Spieler schienen bestrebt, den Ball mehr laufen zu lassen und die Steilpässe, die vom Trainer immer wieder gefordert wurden und werden, nur in den richtigen Momenten anzubringen. Ein wunderbar getimtes Zuspiel in die Tiefe war es auch, welches zum 1:0 für die Hausherren führte. Leon Hajsok bediente den Torgaranten Jérôme Leupin, der sich nicht zwei Mal bitten liess, mustergültig. Noch vor der Halbzeitpause war es erneut die Pfyner Nummer 17, die allein auf den Steckborner Schlussmann zulief und von diesem nur regelwidrig gestoppt werden konnte. Der Schiedsrichter zögerte nicht und entschied auf Penalty. Manuel Thoma, der Captain, übernahm die Verantwortung und hatte Glück, dass sein schwach getretener Strafstoss noch irgendwie den Weg ins Tor fand.

Nach der Pause wollten die Pfyner schnellstmöglich den Sack zumachen und das 3:0 erzielen. Dieses Vorhaben konnte jedoch überhaupt nicht in die Tat umgesetzt werden und es waren die Steckborner, die kurz nach Wiederanpfiff zu einem Tor kamen. Sie konnten auf 2:1 verkürzen, was ihnen neuen Schwung verlieh. Das Heimteam baute im Vergleich zur ersten Halbzeit vor allem spielerisch ab. Trotzdem kamen sie weiterhin zu Chancen, die sie aber nicht in Zählbares ummünzen konnten.
Gegen Ende der Begegnung kam nochmals etwas Hektik auf, weil der Pfyner Stürmer Nandi Alvarez für ein gestrecktes Bein mit einer sehr harten roten Karte bestraft wurde. Die Hausherren überstanden aber die letzten Minuten zu zehnt und brachten den fünften Vollerfolg im sechsten Spiel letztlich ungefährdet über die Zeit. 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Please reload

Archiv