Suche
  • stefanmarolf

Endlich: Das Pfyner Fanionteam holt die ersten Punkte der Rückunde


Die erste Mannschaft ist am Samstagabend bei sommerlichen Temperaturen in Wängi angetreten. Weil das Team aktuell mit Personalsorgen zu kämpfen hat, standen mit Silas Bänziger, Valentin Elsener und Fabio Flores drei Spieler der zweiten Mannschaft in der Startelf; mit Daniel Irminger war zudem ein vierter mit auf dem Matchblatt.

Pfyn kam zwar nicht optimal in die Partie, war aber von Beginn weg das bessere Team. Nach einigen verpassten Chancen brachte eine Standardsituation die Führung für die Gäste: Linus Beerli schlug einen Freistoss fast von der Mittellinie in den Strafraum, Daniel Frei lenkte per Kopf ab und düpierte den Wängemer Schlussmann zum 1:0.


Noch vor dem Seitenwechsel konnte Wängi ausgleichen. Nach einer unglücklichen Aktion und einem abgefälschten Schuss stand es kurz vor der Pause 1:1.


Im zweiten Umgang dauerte es ein wenig, bis für Pfyn wieder Zählbares herausschaute. Stefan Marolf köpfte einen Eckball vom inzwischen eingewechselten Remo Bertschinger zurück in die Mitte, Dominik Rietmann, ebenfalls von der Bank gekommen, besorgte das 2:1 aus kurzer Distanz.


Ein paar Minuten später erhöhten die Gäste den Vorsprung: Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite kam Dominik Rietmann im Strafraum zu Fall, und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dino Wettach mit etwas Glück zum 3:1.


In der Folge war Pfyn vor allem darum bemüht, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Eine dumme Aktion rund fünf Minuten vor Schluss liess allerdings noch einmal Spannung aufkommen. Stefan Marolf foulte einen Angreifer von Wängi im Strafraum, der Schiedsrichter entschied erneut auf Penalty und Wängi verwandelte diesen zum Anschlusstreffer.


Weil Pfyn den knappen Vorsprung über die Zeit brachte, blieb es beim 3:2 aus Pfyner Sicht. Die Gäste bejubelten den ersten Dreier der Rückrunde und feierten den Sieg ausgiebig. Weiter geht es für Pfyn nächsten Samstag um 18:00 Uhr zuhause gegen den FC Eschlikon.




42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen