Suche
  • stefanmarolf

Die erste Mannschaft verliert zum Rückrundenstart

Mit zwei Wochen Verzögerung startete das Pfyner Fanionteam unter der Woche endlich in die Rückrunde. Es war ein Auftakt nach Mass – bis Bazenheid aufdrehte.

Am Mittwoch um 20:15 war es so weit: Genau 173 Tage nach dem letzten Ernstkampf stand für unsere erste Mannschaft wieder ein Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Nach erfolgreicher Vorbereitung – Rui Ganhaos Team gewann alle drei Testspiele und erzielte in jeder Partie fünf Tore – stieg man mit breiter Brust ins Auswärtsspiel gegen Bazenheid.

Keine Überraschungen in der Startelf: Pfyn setzte auf bewährte Kräfte aus der Vorbereitung.


Der Auftakt war verheissungsvoll: Pfyn setzte Bazenheid unter Druck und zwang das Heimteam zu Fehlern. Schon in der 6. Minute kam der frühe Lohn dafür: Remo Bertschinger traf nach optimaler Vorlage von Gérôme Leupin zum 1:0 für Pfyn. In der Folge blieben die Gäste am Drücker und kamen zu mehreren Chancen. Das 2:0 fiel unter anderem deshalb nicht, weil Leupin einmal den Pfosten traf und weil Bazenheid Glück hatte, dass der Schiedsrichter Pfyn keinen Penalty zusprach.


Je länger die erste Halbzeit dauerte, desto stärker kam Bazenheid auf. Pfyn verlor etwas den Faden, und Bazenheid nutzte das eiskalt aus: Argetim Beluli traf in der 22. Minute zum Ausgleich. Fünf Minuten vor der Pause geriet Pfyn gar in Rückstand; Torschütze zum 2:1 für Bazenheid war Gianluca Vizzo.


Nach dem Seitenwechsel konnte Pfyn nicht wie erhofft reagieren. Einerseits spielte Bazenheid ruppig, andererseits war Pfyn nicht in der Lage, offensiv sein Potenzial auszuschöpfen. Nach mehreren Wechseln stellte Marco Stutz – er stand für den gesperrten Rui Ganhao an der Seitenlinie – auf eine Dreierabwehr um und liess sein Team vermehrt mit weiten Bällen operieren.


Es wurde zwar noch das eine oder andere Mal gefährlich für den Bazenheider Schlussmann, allzu zwingend waren die Pfyner Chancen auf den Ausgleich allerdings nicht. In der 84. Minute liefen die Gäste gar in einen Konter, den Bazenheid zum dritten Treffer nutzte. Auf den erneuten Rückschlag fand Pfyn keine Antwort und so blieb es beim Endstand von 1:3 aus Sicht der Gäste.


Weiter geht es für unser Fanionteam bereits nächsten Dienstag: Dann trifft Pfyn um 20:30 Uhr auswärts auf den FC Ebnat-Kappel und wird alles daran setzen, den ersten Dreier der Rückrunde einzufahren.



83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen