Suche
  • Webmaster

Die B-Junioren erkämpfen sich den Auftaktsieg

Nach der Herbstrunde, in der sich die Pfyner B-Junioren im Tabellenmittelfeld platzieren konnten, startete das Team Mitte Februar in eine desaströse Vorbereitung. In drei Trainingsspielen kassierte man satte 15 Tore, wobei der Ball kein einziges Mal den Weg in den gegnerischen Kasten fand. Dementsprechend zierten vor dem ersten Meisterschaftsspiel gegen den SC Aadorf auch einige tiefe Sorgenfalten die Stirn des Pfyner Kollektivs.


Nach der witterungsbedingten Spielannulierung wurde der stürmische Donnerstagabend (07.04.2022) ausgewählt, um die Partei nachzuholen. Trotz Rückenwind in der ersten Hälfte konnten die Pfyner wiederum – obschon einige gute Chancen vorhanden – kein Tor verbuchen, liessen hinten aber auch kaum Chancen zu. Dies war nicht zuletzt dem stark aufspielenden Fabio Pfister zu verdanken. Er war nebst Nevio Tischhauser und Marvin Aeschbacher einer der drei C-Junioren, welche ihre älteren Kollegen an diesem Abend auf ganzer Linie unterstützen und die personellen Eng- durch effiziente Kurzpässe ersetzten.


Trotz torlosen ersten 45 Minuten spürte man eine andere Mentalität als in den Testspielen zuvor. Die Pfyner Mannschaft war hellwach, investierte viel, kämpfte und fungierte als Einheit. Besonders attraktiv war das einfache Zusammenspiel, mit dem man den Gegner ins Leere laufen liess. Leider stiess dies aber an seine Grenzen, je mehr man sich dem gegnerischen Tor annäherte. Dank einer starken Einzelaktion und eines entschlossenen Abschlusses konnte Marvin Aeschbacher den Aadorfer Torhüter beinahe bezwingen. Es blieb aber vorerst beim 0:0.


Aufgrund einer ziemlich unverständlichen gelben Karte wurde das Team zwar geschwächt, meisterte die Situation aber souverän. Etwa in der 80. Minute kombinierten sich die Pfyner dann über die rechte Seite durch, wobei der Ball bei Afan Osmani landete, der den in der Mitte stehenden Josias Stäheli lancierte. Dieser – erst kurz zuvor eingewechselt und nach einem Schlüsselbeinbruch zurückgekehrt – fackelte nicht lange und brachte den Ball auf bisher unerklärliche Art und Weise auf das Tor des gegnerischen Goalies, welcher nicht den Hauch einer Abwehrchance hatte. 1:0 für das Heimteam!


Plötzlich stand die Obere Wiide in Flammen. Mit einer abgeklärten Schlussleistung in den letzten Minuten und der viel zu langen Nachspielzeit war der erste Sieg perfekt! Nach einer so enttäuschenden Vorbereitung fühlte sich dieser wie eine Erlösung an. Der Einstieg in die Saison ist also geglückt. Schon morgen Samstag (09.04.2022) geht es für die B-Junioren in Weinfelden weiter, wo man versucht, an dieser guten Teamleistung anzuknüpfen.


Text: Marco Stutz

68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen