Suche
  • stefanmarolf

1. Mannschaft: Mit zehn Mann am Herderner Lauf angetreten, drei Podestplätze abgestaubt


Für Pfyn am Start (von oben links nach unten rechts): Alessandro Rollo, Nico Marthaler, Remo Schneider, Julian Holenweger, Daniel Frei, Matthias Blum, Dominik Rietmann, Linus Beerli, Samuel Aebli und Marco Stalder.


Alessandro Rollo und sein Team nutzten das spielfreie Wochenende für eine Ausdauereinheit der besonderen Art: Die erste Mannschaft nahm am Herderner Lauf teil und absolvierte den 10-Kilometer-Volkslauf.


Die Pfyner starteten ohne grosse Ambitionen und im Windschatten von «Fastest Farmer» und Spitzen-Marathonläufern Patrik Wägeli. Nach dem Zieleinlauf wurde aber klar: Die Fussballer hielten nicht nur einfach mit, sondern prägten das Geschehen auf der Laufstrecke.


Der Stärkste in Rot-Weiss war ein Ehemaliger: Marco Stalder, der nach seinem Fussball-Karriereende, das Radfahren für sich entdeckt hat, absolvierte die zehn Kilometer in 40:02,6 Minuten und holte sich den Sieg in der Kategorie M20. Rang drei in der selben Kategorie ging an Nico Marthaler, der die Ziellinie nach 43:50,6 überquerte.

Marco Stalder (Mitte) und Nico Marthaler (rechts) auf dem Podest in Herdern.


Gar gemeinsam mit Tagessieger Patrik Wägeli – er brauchte für die zehn Kilometer 32:16,5 Minuten – auf dem Podest stand unser Abwehrchef Daniel Frei. Seine Zeit von 40:56,4 brachte ihm Rang zwei in der Kategorie M30 ein.

Daniel Frei (links) musste sich nur dem Spitzenläufer Patrik Wägeli geschlagen geben.


Alle Resultate der insgesamt zehnköpfigen Pfyner Truppe sind auf der Website des Veranstalters zu finden.

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen